Hundemantel optimieren

Sie haben einen Mantel gekauft, der mit einem Gürtel durch Klettverschlüsse im Brust- und Bauchbereich stufenlos verstellbar ist:

Aber bei jeder Bewegung rutscht er von einer Seite auf die Andere, weil das weiche Fleece (die Unterseite des Gürtels) auf dem Nylon keinen Halt bietet… Und das ewige Rumgezuppel an ihrem Hund nervt Sie genauso wie den Hund? Wenn Sie die Beinschlaufen anlegen, läuft der Hund wie auf heißen Kohlen? Der überstehende Rand im Brustbereich sieht sch… aus und das ewige Knistern des Klettverschlusses beim Auf- und Zumachen verursacht Ihnen beiden Gänsehaut? Außerdem friert der Hund trotzdem und ist nass und dreckig, weil der Bauch frei ist…

Das können Sie ändern:

1. Entfernen Sie den Klettverschluss im Brustbereich. Passen Sie den Brustbereich genau an, schneiden Sie gegebenenfalls überschüssiges und abstehendes Material ab und nähen sie die beiden Teile an einander.

2. Messen Sie den Hund genau aus.

Fertigen Sie nach der Vorlage einen Bauchschutz an, der den Hund auch von unten gegen Schmutz und Kälte schützt. Dabei empfiehlt es sich eine Fleecedecke zu nehmen, die man bereits ab 1,99 Euro kaufen kann und diese mit einem strapazierfähigem Stoff, der auch Wasserabweisend ist, zu umnähen.

Verwenden Sie den Klettverschluss, den Sie zuvor vom Brustbereich abgetrennt haben.

3. Nähen Sie den Bauchschutz anschließend an die Mitte des Brustbereiches.

Sie können den Bauchschutz auch unter dem Deckmantel schließen und den Gürtel, wie gewohnt, belassen. (In dem Fall nähen Sie einen wasserdichten Stoff nur über die freie, sichtbare Seite des Bauchbereiches (+5 cm, sonst rutsch der Deckmantel wieder hin und her…)

Zur besseren Stabilität kann man auch noch Klettverschlüsse an dem Bauchschutz, sowie an der unteren Seite des Deckmantels anbringen, um Rutschen zu vermeiden.

Man kann den Gürtel aber auch abtrennen und hinter die Vorderbeine versetzen. Nähen Sie den Gürtel aber nicht wieder an dem Deckmantel fest, sondern etwa 10 cm breit in der Mitte des Bauchschutzes. Nähen Sie einen zweiten Gürtel nach dem gleichen Prinzip, den Sie an das Ende des Bauchschutzes annähen. Somit ist jeweiliges Verrutschen so gut wie unmöglich, auch wenn Ihr Hund rumtobt, springt und wild mit anderen Hunden spielt.

Sie können es sich aber auch einfacher machen und anstatt des selbstgenähten Gürtels ein Klettband verwenden… Es gibt 1000 Möglichkeiten, lassen Sie der Phantasie freien Lauf….

Skadi tobt, spielt und springt gern, daher haben wir ihren Mantel doppelt optimiert: Der Bauchschutz wird einmal unter dem Deckmantel geschlossen und oberhalb des Deckmantels mit zwei Gürteln geschlossen.

Den optimierten Mantel hat sie für uns unter allen Gesichtspunkten in sämtlichen Spiel-, Wetter- und Lebenslagen getestet und gibt ihre Pfote drauf, dass er oben wie unten warm und trocken hält, perfekt sitzt und optimalen Tragekomfort bietet!